#Japan2018

#Japan2018 – Abenteuer Buchung

Guten Tag,

heute möchte ich euch erzählen, wie es überhaupt zu der Reise nach Japan gekommen ist. Im letzten Artikel habe ich ja über meinen Traum nach Japan zu fliegen geschrieben und bereits angedroht, dass es eine Reihe von Artikeln zu diesem Thema geben wird. In den letzten Tagen wurde diese Idee allerdings ein bisschen überschattet, denn es gibt viele Japan-Blogs oder Menschen die von ihrer Reise nach Japan schreiben. Und viele schreiben um einiges spannendere Artikel als ich selber. Aber trotzdem ist jede Reise von jedem Menschen individuell und damit auch die Erfahrungen und Fehler die man macht. Ich würde mich also freuen, wenn ihr mich trotzdem auf meiner Reise begleitet, denn hier wird es sicherlich Dinge zu lesen geben, die man sonst nirgends findet ❤

So und jetzt geht’s weiter! Vom Traum zur tatsächlichen Buchung.

Ich brauche wahrscheinlich gar nicht zu erwähnen wie oft ich bereits fiktive Reisen geplant habe. Und ich könnte euch auch gar nicht sagen wie oft ich auf den verschiedenen Buchungsseiten für Hotels und Flüge meine Reise zusammen gestellt habe. Es hat gleichzeitig Spaß gemacht und war ernüchternd. Trotzdem war ich mir unsicher, denn es war von Anfang an klar, dass ich eine Rundreise machen wollte. Dafür muss man allerdings viele Hotels buchen, die Reise zwischen den einzelnen Städten hinbekommen und dann hoffen das alles klappt. Meine Eltern meinten dazu nur: „Ist doch kein Problem. Es gibt doch zig Pauschalreisen, nimm davon doch was.“ Stimmt, dachte ich mir, bei den Pauschalreisen ist alles dabei und man braucht sich um kaum etwas Sorgen machen. Aber man reist mit einige fremden Menschen umher, was sehr lustig oder aber sehr abartig werden kann. Außerdem möchte ich wirklich in eine Pauschalreise gequetscht werden und als „Standard-Tourist“ durch Japan reisen? Nein. Ich möchte damit nicht sagen, dass Pauschalreisen generell schlecht sind, aber es ist kein Konzept, dass ich mir für mich vorstellen kann.

Vor ganz nicht allzu langer Zeit bin ich auf der Webseite Entdeck die Welt gelandet. Dies ist eine Seite für individuelle Pauschalreisen. Dort werden nicht nur Reisen nach Japan angeboten, sondern insgesamt 27 Länder! Dazu gehören zum Beispiel auch Borneo, Laos und Nepal.

EDW
Individuell reisen bei Entdeck die Welt

Es gibt drei Möglichkeiten, wie ihr eure Reise buchen könnt.

Mögl1
Möglichkeit 1 – such dir eine fertige Rundreise aus und individualisiere sie

Möglichkeit 1: Ihr nehmt eine der bereits zusammen gestellten Reiserouten. Die kürzeste Route dauert 7 Tage und beinhaltet die drei Hauptstädte Tokyo, Kyoto und Nara. Die längste Route dauert 18 Tage und führt von Tokyo, über sieben weitere Städte, bis nach Fukuoka. Doch selbst diese fertigen Rundreisen könnt ihr noch individualisieren. So könnt ihr, natürlich neben dem Abreisedatum, auch die Aufenthaltsdauer in den einzelnen Städten anpassen und zT zwischen verschiedenen Unterkünften wählen. So kann man auch in einigen Städten entscheiden ob man zB in einem Hotel oder in einem Ryokan übernachten möchte.

Mögl2
Möglichkeit 2 – aus Bausteinen entsteht eine Reise

Möglichkeit 2: Ihr erstellt eure eigene Reise anhand von sogenannten Bausteinen! In diesem Fall gebt ihr euer gewünschtes Abreisedatum an und setzt munter einen Baustein nach dem anderen. Hier wird es minimal tricky, denn nachdem man einen Startpunkt gewählt hat werden mögliche nächste Reiseziele angezeigt die sich in der Nähe befinden. Diese werden bei jedem Baustein neu angepasst. Es ist also nicht möglich von Osaka direkt nach Tokyo zu reisen, es müsste vorher zumindest Kyoto als Baustein eingesetzt werden um Tokyo als letzten Baustein setzen zu können. Auch hier könnt ihr bestimmen wie lange ihr in einer bestimmten Stadt bleiben wollt und welche Art der Unterkunft euch zusagt. Zum Schluss müsst ihr nur angeben, dass ihr mit der Rundreise fertig seid, dann könnt ihr euch ein kostenloses und unverbindliches Angebot zusenden lassen.

Mögl3
Möglichkeit 3 – Bausteine frei auswählen

Möglichkeit 3: Diese Möglichkeit hatte ich mir bisher noch nicht genauer angesehen. Im ersten Moment wirkt es wie Möglichkeit 2, doch wird einem hier mehr Arbeit abgenommen. Zumindest kommt es mit so vor. Ihr kommt auf eine Seite auf der alle Bausteine zu sehen sind, die ihr auch für Möglichkeit 2 benutzen könnt. Der große Unterschied ist jedoch, dass ihr hier ganz nach Lust und Laune die interessanten Bausteine anklicken könnt, egal ob die nun nah beieinander sind oder nicht, und anschließend kümmert sich der/die EDW-Spezialist/in um die passende Reiseroute. Wem es also relativ egal ist in welcher Reihenfolge die Städte besucht werden hat hier eine einfache Möglichkeit. Allerdings scheint es so, dass man, zumindest beim zusammenstellen der Reise, weder die Aufenthaltsdauer noch die Unterkunft verändern kann. Ob das im späteren Verlauf noch möglich ist, weiß ich nicht.

Wenn ihr euch noch weniger Arbeit machen möchtet, so wie ich, könnt ihr auch eure Flüge über EDW buchen. Dies müsst ihr dann nur separat angeben, dazu schreibt ihr auch von welchem Flughafen in Deutschland ihr abfliegen wollt.

 

Für mich selbst, bzw für mich und Katha, habe ich die zweite Möglichkeit genutzt um die Reise zu planen. Heute gab es eine Menge Theorie, aber im nächsten Artikel werde ich genauer auf meine Reise eingehen.

Bis bald ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s