Allgemein · Rezension · Schreiben

#Patchwork: Requisieten erstellen

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mir das deutsche Autorenprogramm Patchwork gegönnt, dass ich vor einiger Zeit schon einmal entdeckt und dann wieder vergessen habe. Oder ich hatte zu dem Zeitpunkt kein Geld 😉

Patchwork ist ein Programm mit unglaublich vielen Möglichkeiten und bleibt dabei trotzdem relativ übersichtlich und gut verständlich. Ich habe mir vorgenommen, eben weil es so viele Funktionen gibt, die Rezension von Patchwork aufzuteilen und sie euch in kleineren Portionen zu präsentieren.

Beginnen möchte ich mit der Funktion „Requisiten erstellen“, einfach aus dem Grund, dass ich selber bei meinen Figuren meist mit eben diesen beginne und da ich zum testen einfach den Teil von Götterhain, den ich schon habe, in Patchwork einfügen will, beginne ich auch hier mit den Figuren bzw den Requisiten.

Lange Rede, kurzer Sinn: es geht los!

Das Figurenblatt:

Zu jeder deiner Figuren gibt es die Möglichkeit ein sogenanntes Figurenblatt anzulegen bzw auszufüllen. In dieser Funktion gibt es etwa 260 „Fragen“, die du beantworten kannst, und es gibt, man achte auf die kleinen Notizblöcke ganz rechts, bei einigen Punkten Wahlmöglichkeiten. So kannst du nicht nur zwischen den verschiedensten Brauntönen, welche die Haare deines Charakters haben kann, wählen sondern auch sein Auftreten oder Persönlichkeit (Verhaltenstyp nach DISG) bestimmen oder es auch sein lassen und selber etwas schreiben.
Unbenannt

Dort wo keine Notizblöcke angezeigt werden kannst du dennoch verschiedene Optionen eintragen, sowie zu bestehenden neue hinzufügen. Das habe ich im unteren Bild bei der Funktion „Alter/wirkt wie alt“ gemacht, da meine Figuren zum Teil mehrere  hundert Jahre alt sein können, was sie in Liondra unbesorgt herausposaunen können, doch wie werden sie von einfachen Menschen gesehen? Oder wie alt wirkt eine Figur mit 275 Jahren? Schön ist: die Veränderung, zB von Optionen, bei einem Figurenblatt wird auf die anderen Blätter übernommen. Daher muss ich die Optionen von „Alter/wirkt wie“ nicht manuell in jedem Figurenblatt wieder einfügen, das spart unglaublich viel Zeit. nd ob man die Optionen letztendlich nutzt oder nicht, kann ich für jede Figur einzeln entscheiden.
Figuren - Optionen hinzufüge

Meine Requisiten:

Im linken Bereich des Programmes findet ihr eine Liste eurer Figuren und was ihr damit alles anstellen könnt. So ist die kleine Figur mit dem Plus dafür da eine neue Figur zu erstellen. Die Haken in den Kästchen hinter den Namen zeigt an, ob der jeweilige Charakter eine Hauptfigur ist oder nicht, außerdem kann man zB sehen ob die Figur in einer Gruppe ist, denn es ist auch möglich seine Charaktere in Gruppen einzuteilen. Wem das alles zu viel ist, vielleicht weil man „nur“ eine Kurzgeschichte schreibt oder so etwas einfach nicht möchte, der findet am Ende der Liste eine kurze und deutlich simplere Steckbrief-Funktion. Hier können neben Kurzname und voller Name, auch eine kurze Beschreibung, eine Vita, die Entwicklung der Figur während der Geschichte oder sogar ein (bzw bis zu sieben Bilder pro Figur) Bild einfügen und hat damit immer alles auf einen Blick. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit Schauplätze und Gegenstände einzufügen, hier gibt es nur die einfachen Steckbriefe. Wenn ein Requisit erstellt wurde, kannst du es in deinem Text suchen.

Last but not least: der Namensgenerator:

Wer Figuren erstellt, hat oft das Problem einen richtigen Namen zu finden oder ist mit einem bestehenden Namen nicht (mehr) zufrieden. Auch hier hat Patchwork eine Lösung: den Namensgenerator. Auch hier gibt es wieder einige Funktionen, jedoch sind diese sehr übersichtlich und anderen Generatoren ähnlich. Ich kann den Namenstyp nicht nur zwischen den Ländern, sondern auch Optionen wie DJs, Fabelwesen und ähnlichem wählen. Zudem ist es mir möglich einen Zeitraum und die Seltenheit der Namen zu wählen: einen seltenen, deutschen Namen aus den 1950ern? Kein Problem. Außerdem kannst du Namen die dir gut gefallen per drag-and-drop in den unteren Kasten ziehen und somit nicht verlieren, wenn du nach weiteren Namen suchst.
Namensgenerator

Ich mag es meine Figuren bis ins allerkleinste Detail zu kennen und kann mich in Figurenbeschreibungen verlieren, daher habe ich mich sehr über diese Funktion und ihre Ausführlichkeit gefreut, doch ich kann auch verstehen, wenn sich andere davon erschlagen fühlen. Daher finde ich es super, dass es auch die Möglichkeit des kleinen Steckbriefes gibt. Auch die Funktion Namen „zur Seite“ zu legen finde ich unglaublich toll. Wie häufig habe ich auch versehentlich auf generieren geklickt ohne mir den Namen aufzuschreiben und dann nicht wieder gefunden? Unzählige Male, so viel ist sicher 😉

Bald kommt der nächste Teil 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s