Allgemein · Götterhain - #ProjektGH · Schreiben

Update #1 – Götterhain

Hallo ihr Lieben,

heute kommt ein kleines, aber für mich sehr wichtiges, Update zu meinem Herzensprojekt Götterhain! 🙂 Ich glaube es ist sogar das erste Update überhaupt *nervös*

Also was gibt es nun so spannendes zu berichten? Ganz einfach: ich habe mich erneut in die Geschichte, die Figuren und die Welt(en) von Götterhain verliebt ♥

Wie der ein oder andere vielleicht weiß handelt es sich bei Götterhain um ein Herzensprojekt, dass ich seit gut 15 Jahren…nunja in meinem Herzen trage und mit dem ich im CampNaNo, im Juli letzten Jahres, endlich angefangen habe. Ich habe mit Herzenslust geplottet und geschrieben, dann gab es eine sehr lange Pause. Als ich mit dem Projekt wieder anfing mochte ich zwar immer noch genauso sehr wie vorher und das Schreiben machte auch weiterhin Spaß, aber dieses gewisse etwas fehlte. Dann geschah etwas, was einfach passieren musste: der Plot war zu Ende! Nicht etwa weil die Geschichte beendet gewesen wäre und ich das berühmt berüchtigte Wörtchen „Ende“ hätte drunter schreiben können, sondern vielmehr aus dem, heute, dämlichen Grund, dass ich das Projekt im Mai 2015 nicht zu Ende geplottet habe, Jepp, shame on me 😉 Ich habe mich also den halben Januar und Februar damit beschäftigt weiter zu plotten, mit der festen Absicht erst weiter zu schreiben, wenn das komplette Projekt geplottet worden ist – ich hab zwei A5 Seiten geplottet und dann weiter geschrieben…..*die Disziplin packt ihre Koffer und zieht beleidigt von dannen*

Trotzdem bin ich gerade, und zwar genau jetzt in diesem Moment, sehr froh darüber! Warum? Ich habe mich während des Schreibens neu in das Projekt verliebt oder zu der alten Liebe zurück gefunden, dass ist wohl Auslegungssache 🙂 Zudem habe ich eine Veränderung eingeführt – damit komme ich auch endlich zu den Neuigkeiten – indem ich das Projekt in drei Teile gestückelt habe. Zwischenzeitlich hatte ich darüber nachgedacht das Projekt auf drei Bücher aufzuteilen, doch davon bin erstmal wieder ab. Der Grund für diese Aufteilung ist das Gefühl nicht voran zu kommen, was mir ziemlich die Motivation raubt, daher habe ich mich dazu entschlossen, dass jeder Teil ungefähr 50k (~184 Seiten) lang sein soll. Wenn alle drei Teile fertig sind, werde ich entscheiden ob es ein Band oder mehrere geben wird. Ob das eine kluge oder dumme Idee ist, wird sich dann noch rausstellen 🙂 Mein absoluter Highlight ist allerdings gerade etwas ganz anderes! Beim Schreiben hat sich eine nicht geplante Szene eingeschlichen, dass passiert mir ja öfter, aber dieses Mal hat sie sich zu etwas großen entwickelt, das die Protagonistin bzw ihre Sicht auf bestimmte Dinge dauerhaft verändern wird! Das macht mich so unglaublich glücklich 😀 Dabei habe ich ganz automatisch eine Szene eingebaut die ich, ähnlich wie Götterhain, schon lange in mir trage, aber ich wusste nie wo oder wie ich diese Szene einbauen konnte und hatte schon gar nicht geplant sie in dieses Projekt „einzupflanzen“. Doch es passt einfach so gut, dass es mich umhaut, außerdem macht es die ganze Szene dermaßen traurig, dass ich Mühe habe nicht selber in Tränen auszubrechen….ist das jetzt gut oder schlecht? Ich weiß es nicht xD Jedenfalls bin ich derzeit super happy über die Entwicklung von Götterhain und ist nicht das letztendlich der entscheidende Punkt? 😉

aktueller Wordcount: 44.401 Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s