Anime · Japan · Manga/Manhwa · Rezension

Neunzehn, Einundzwanzig

Hallo 🙂
Ich möchte euch hier, recht spontan einen Manhwa vorstellen: Neunzehn, Einundzwanzig. Ich habe den ersten Band gelesen.

Titel: Neunzehn, Einundzwanzig
Autor/Mangaka: Yohan & Zhena
Verlag: Tokyopop
bisher erschienene Bände: 2
Abgeschlossen in: 2
Preis: 14€

Story:
Yuni wurde in einen Unfall verwickelt,  der ihr zwei Jahre ihres Lebens raubte. Als Folge dessen geht sie mit knapp 21 Jahren noch zur Schule und fühlt sich so gar nicht wie eine Erwachsene. Donghi ist 19 Jahre alt und will, bevor er erwachsen wird, seine Zeit als Jugendlicher genießen. Beide lieben Katzen und lernen sich beim Füttern der Straßenkatzen kennen.  Obwohl zwei Jahre Altersunterschied zwischen ihnen stehen, befinden sich Yuni und Donghi am selben Punkt in ihrem Leben.

Mein Fazit:
Ich habe den Manhwa einige Male in verschiedenen Geschäften umrundet bis ich ihn schließlich gekauft habe. Als erstes sind mir die Zeichnungen aufgefallen, die sehr malerisch, wirklich schön sind und die Stimmung der Gesichte perfekt unterstützen. Die Figuren, aber auch die Hintergründe haben mir sehr zugesagt. Die Story selbst hat schon gleich zu Beginn eine gewisse Tiefe, die zunächst von der Leichtigkeit der Charaktere, besonders Donghi, etwas verschluckt wird.  Nach einem einschneidenden Ereignisse für die beiden ändert sich das jedoch. Beide Figuren müssen sich damit auseinander setzten was es, für sie oder auch allgemein, bedeutet erwachsen zu werden. Wie eingeschränkt oder frei ist man als Erwachser? Kann man das wirklich einfach am biologischen Alter ablesen? Haben wir uns mit 18 schon vollkommen erwachsen gefühlt?

Mich hat die Geschichte in ihren Bann gezogen und nicht wieder losgelassen.  Wer sich über den Preis wundert, der ja trotz des Formats recht hoch ist, sollte wissen, das der komplette Manhwa farbig ist und daher finde ich den Preis als gerechtfertigt.

Von mir, für euch: eine klare Kaufempfehlung! ♡

Habt ihr Neunzehn, Einundzwanzig schon gelesen? Wie fandet ihr die Geschichte? 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu „Neunzehn, Einundzwanzig

    1. Hallo Liehsa 🙂

      Danke für deinen Kommentar 😀 deine Nachfrage hat mich eher darin bestärkt diesen Artikel zu schreiben, aber auch ansonsten musste ich meine Begeisterung „verarbeiten“ ;D
      Freut mich, dass du dir den Manga ansehen willst 🙂 bin gespannt wie du ihn findest ;D

      LGs Jalieza

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s