Allgemein

Ein großzügige Entschädigung

Nach der AnimagiC habe ich das Geburtstagsgeschenk für meine beste Freundin bestellt, bei Otaku.de , ein Online-Shop der (fast) jedes Otaku-Herz höher schlagen lässt 🙂 da sie auf dem JapanTag sagte, dass sie sich eine NemuNeko wünschte, haben meine beiden anderen Freundinnen und ich beschlossen ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Nach einer Weile haben wir uns dann auf die grau-getigerte 30x40cm Neko von Otaku.de geeinigt, Versandzeit 3 -4 Tage, okay. Per Paypal gezahlt und Email bekommen, dass das Paket vorbereitet wird, wunderbar. Als das Paket am 7.8. immer noch nicht da (bestellt am 3.8.) war hab ich mir noch keine großen Gedanken gemacht, kann ja mal passieren. Ich hatte also beschlossen am kommenen Dienstag eine Mail zu schreiben, wenn das Paket bis Montag nicht angekommen ist. Nebenbei wartete ich auch noch auf die beiden DVDs zur HobbitCon 2015, welche ich für mich und eine Freundin, am gleichen Tag wie die Neko bestellt hatte.

Natürlich hatte ich das Paket übers Wochenende vergessen, na gut ich hatte Geburtstag da darf das mal sein ;), am Mittwoch habe ich dann aber mal eine Email an das Otaku-Team geschrieben und auch wirklich flott eine Antwort bekommen. Es wurde geschrieben, dass gerade das Paket gepackt werden sollte (wow sehr pünktlich) und dabei bemerkt wurde, dass es die getigerte Neko nicht mehr gibt, also würden sie mir eine einfach graue Neko plus eine Neko als Bonus schicken. Darüber habe ich mich natürlich gefreut, denn diese Nekos sind relativ teuer und wer freut sich da nicht über eine kostenlose Neko 😉

Am nächsten Tag kam dann auch direkt das Paket an, ein riiiiesiges Paket. Eigentlich war ich gerade unterwegs, doch als ich in meine Straße einbog wurde ich vom Postboten angehalten, der mir dann mit einer hochgezogenen Augenbraue das etwa hüfthohe Paket und einen, im Vergleich, winzigen Polsterumschlag überreichte. Das ist der Vorteil, wenn man seinen Postboten seit der Grundschule kennt 🙂 Dennoch habe ich überlegt warum das Paket dermaßen riesig war, denn ein viertel der Größe hätte auch gereicht.

Schon wenige Minuten später machte ich mich an dem wirklich gut verklebten Paket zu schaffen und als ich es endlich geöffnet hatte, traute ich meinen Augen kaum: in dem Paket befand ich nicht nur die 30x40cm graue Neko, sondern noch eine ebenso große orangene Neko, eine etwas kleinere (ca. 20x30cm) leicht violette mit Sternen auf dem Hintern. Dazu gab es dann noch einen Stoffpanda, zwei Packungen Mochi, zwei Packungen Pocky und 6 Päckchen Pocky, Kaugummi und einen Schokoriegel. Wenn man sich das ausrechnet, hat sich Otaku.de zur Entschädigung ziemlich in Unkosten geschmissen. In dem Polster Umschlag waren übrigens die die HobbitCon-DVDs 😉

Meine beste Freundin bekommt jetzt die beiden großen Nekos ❤

20150813_170245 (2)

S

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s